• ariadne-lektorat@web.de
  • Detmold

Herzlich willkommen!

Bevor Theseus das Labyrinth betrat, um sich dem Minotaurus zu stellen, gab Ariadne ihm einen Wollfaden. Mit Hilfe dieses Ariadnefadens konnte er nach dem Sieg über den Stiermenschen aus dem tückischen Irrgarten in die Freiheit entkommen.

Kennst du es nicht auch? Du schreibst los, verzettelst dich und verlierst den roten Faden aus den Augen. Deinem Plot oder deiner Argumentationskette fehlt es an Struktur und du verirrst dich im Labyrinth der Wörter, Sätze und Grammatik? Dann kann ich mit meinen Fähigkeiten weiterhelfen.

Als Literaturwissenschaftlerin (M.A.) greife ich dir bei deinen Romanprojekten, Haus- und Abschlussarbeiten gern im Rahmen eines Lektorats, Korrektorats oder individuellen Coachings unter die Arme. Wie Ariadne werde ich dir den Weg aus dem Labyrinth zeigen, damit du nach Überarbeitung deinen Text beruhigt einreichen oder dich auf die Suche nach einem geeigneten Verlag begeben kannst.

Natürlich kannst du dir vorher unter Vita ein Bild zu meiner Person machen. Für Neukunden biete ich ein kostenloses Probelektorat im Umfang von maximal zehn Normseiten* an. Mehr Informationen zu meinen Leistungen und Preisen findest du hier. Sagen dir meine Referenzen zu, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.

Ich bin gespannt auf dein Werk und freue mich über deine Nachricht!

Deine Nora

*Eine Normseite umfasst 1500 Zeichen inklusive Leerzeichen

Warum sind Lektorate so wichtig?

Als Autor/in steckt man unzählige Stunden Arbeit in ein Manuskript und steht seinen Figuren sehr nahe. Trotzdem kann man nicht alles im Blick haben und verzettelt sich hin und wieder. In einem professionellen Lektorat wird ein Text auf Herz und Nieren geprüft, um Logikbrüche, Inkonsistenzen und erzählerische Fehler aufzudecken, damit der Leser ganz in die Geschichte eintauchen kann.

Braucht mein Text ein Korrektorat?

Sprachliche Fehler fallen auf. Wenn sie sich in einem Text häufen, macht dies einen unprofessionellen Eindruck und so mancher Leser wird das Buch an die Seite legen. Fehler sind menschlich und finden sich in jedem Manuskript. Ein Korrektorat hilft, diese Missgeschicke aufzuspüren und die sprachliche Qualität eines Textes zu verbessern.

Kann mir ein Coaching helfen?

Ein Manuskript schreibt sich nicht mit links. Die Figurenentwicklung läuft anders als geplant, Handlungsstränge fügen sich nicht richtig zusammen oder Szenen wollen nicht aufs Papier – es gibt viele Stolpersteine. Ein frischer, unvoreingenommener Blick von außen und der gegenseitige Austausch können diese Hindernisse aus dem Weg räumen.