Mein Name ist Nora Preuß, ich bin 30 Jahre alt und lebe im idyllischen Ostwestfalen.

Die Liebe zur Literatur hat sich bei mir bereits in jungen Jahren entwickelt. Seit meiner Grundschulzeit bin ich eine passionierte Leserin und verfasse selbst Lyrik und Prosa. Die Leidenschaft zum geschriebenen Wort hat schließlich auch meine Studienwahl beeinflusst.

In meinem Bachelorstudium der Germanistik konnte ich nicht nur tiefe Einblicke in die germanistische Linguistik gewinnen, sondern zugleich auch intensiv mit fiktionalen Texten arbeiten. Wesentlicher Bestandteil meines Nebenfachs Philosophie war die Arbeit mit Aussagen- und Prädikatenlogik. Hierdurch habe ich eine analytische Arbeitsweise entwickelt, die mir dabei hilft, die logische Struktur von Texten zu durchdringen und sie auf ihre Kohärenz zu prüfen.

Diese Erfahrungen haben mich innerhalb meines Masterstudiums der Literaturwissenschaft zu meinen Forschungsschwerpunkten Filmnarratologie und unzuverlässiges Erzählen geführt. Es fasziniert mich, auf was für vielfältige Weise eine Erzählung narrativ vermittelt werden kann und wie diese durch kleine Modulationen der Erzählinstanz ihr Gesicht verändert oder den Rezipienten hinters Licht führen kann. Große Einflüsse haben dabei insbesondere die filmischen Werke von David Lynch (u.a. Blue Velvet, Lost Highway und Mulholland Drive) und David Cronenberg (u.a. Naked Lunch und eXistenZ) auf mich ausgeübt.

Bereits in meinem Bachelorstudium habe ich Haus- und Abschlussarbeiten von Kommilitonen korrigiert und lektoriert und dabei durchweg positive Resonanz erhalten.

Seit 2019 lektoriere ich auch Romane, vornehmlich aus den Genres Fantasy und Romance.

Werdegang:

2012 – 2016: Bachelorstudium der Germanistik und Philosophie an der Universität Bielefeld Forschungsschwerpunkte: Mittelhochdeutsche Epik, Dramatik der Moderne, Ontologie und Religionsphilosophie                                                                                 
Bachelorarbeit: Grabbes Cid – Alkoholgeprägtes Spätwerk oder Vorreiter der Moderne?

Seit 2014: Schreibcoaching und Lektorat für wissenschaftliche Arbeiten

2016 – 2018: Masterstudium der Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld
Forschungsschwerpunkte: Filmnarratologie, unzuverlässiges Erzählen  
Masterarbeit: Doppelgänger und Träumer – Eine Analyse der intra- und interdimensionalen Figurendubletten in David Lynchs Twin Peaks: The Return

Seit 2019: Schreibcoaching und Lektorat für fiktionale Texte